Home » Berichte » Mahnmal in Litauen
  • Mahnmal in Litauen

    Am 30. April 2022 besuchte der Wolfskinder-Geschichtsvereins das Mahnmal für die Wolfkinder in Litauen, unweit vom Grenzübergang nach Tilsit. Der Gedenkort liegt an einer Straßenkreuzung, die so gestaltet ist, dass man dort nur sehr schlecht halten kann.

    Am besten parkt man bei Mikytai und läuft hinter der Leitplanke einige hundert Meter zur Abzweigung nach Pagegiai. Unter Mitwirkung des Vereins „Edelweiß-Wolfskinder“ und ihm nahestehender Institutionen und Personen wurde 1992 in Mikytai (heute Rajongemeinde Pagėgiai) ein Kreuz zur Erinnerung an die in den Jahren 1944-1947 umgekommenen Ostpreußen eingeweiht.

    2014 wurde das alte Kreuz mit den Mitteln des litauischen Honorarkonsuls für Baden-Württemberg und langjährigen Förderers des Vereins „Edelweiß- Wolfskinder“, Wolfgang Frhr. von Stetten, durch ein neues ersetzt. Landkarte von Openstreetmap.